Time to act!

Ein Virus zieht durch die Welt und mit ihm die Konsequenzen. Grenzen werden geschlossen, das Recht auf Asyl ausgesetzt. Journalist*innen werden ausgeschlossen, Hilfsorganisationen dort abgezogen, wo sie am nötigsten gebraucht sind.

Ein Grauenszenario aus dem Bilderbuch. Der Aufschrei bleibt aus. Verständlich? Schließlich geht es um unsere Sicherheit. Und diesmal nicht um diese schwammige Sicherheit rechter und konservativer Ideologien. Unsere Sicherheit und Gesundheit sind wichtig, ohne Frage. Nur, wer entscheidet, wer zu „uns“ gehört? Offenbar nicht diejenigen, die zu Tausenden in überfüllten Lagern am Rande Europas festgehalten werden.
Die Ignoranz von Seiten der medialen, politischen und gesellschaftlichen Masse gegenüber einem Verbrechen an der Menschheit können wir nicht hinnehmen.

Deshalb haben wir uns zusammengetan und das Borderless Collective gegründet um Menschen ein Gehör zu verschaffen und um selbst in Aktion zu treten.

Über uns

Wir sind ein linkes Kollektiv aus Berlin, das sich um die ursprüngliche Idee, einen Konvoi an die griechisch-türkische Grenze zu organisieren, zusammengefunden hat. Das Ziel; die Unterstützung einer Grundversorgung vor Ort. Diese droht(e) aus europapolitischen und teilweise aktiven rechtsextremistischen Interventionen auseinander zu brechen.

In diesen Wochen werden an der griechischen Grenze europaweit tolerierte Menschenrechtsverletzungen begangen. Ein gesellschaftlicher Aufschrei bleibt aus. Die derzeitigen Umständen durch Covid-19 ebnen den Boden für Ignoranz und Wegschau-Kultur. Aus der Politik kommen Sätze wie „Erst kommt die Ordnung und dann die Humanität“. Abgesehen vom makabren Kern dieser Aussagen, stellt sich die Frage nach dem humanitären Weltbild von Menschen, die Tränengas und Schüsse auf Menschen als Ordnung bezeichnen.

Solidarität muss immer und vor allem angesichts der absehbaren Katastrophe in den Geflüchteten*lagern grenzenlos sein. #leavenoonebehind

Nach Rücksprachen mit Hilfsorganisationen vor Ort und den virusbedingten Grenzschließungen erweiterten wir unseren Fokus vom Konvoivorhaben auf unterschiedliche Bereiche. So sind wir mittlerweile ein Zusammenschluss selbstständig agierender Gruppen.

Spenden

Kontoinhaberin: Basic e.V.
IBAN: DE53 4306 0967 1112 2783 00
BIC: GENODEM1GLS
Bank: GLS
Verwendungszweck: Refugee Support

Auch Sachspenden nehmen wir gerne an! Mehr dazu unter „Sachspenden“.

Kontakt

Please contact us if you have questions, comments, proposals.
borderlesscollective@systemli.org (general)
borderlesscollective-press@systemli.org (mediagroup)

Get our PGP Key at: pgp.mit.edu/pks/lookup?op=get&search=0x…
PGP Fingerprint: 3329 85B5 FDC5 E919 DB72 A130 34AF D70A 30E6 B91E

Kontoinhaberin: Basic e.V.
IBAN: DE53 4306 0967 1112 2783 00
BIC: GENODEM1GLS
Bank: GLS
Verwendungszweck: Refugee Support